Schülerfirma „Pupils´ factory“

Die „Pupils´ factory“ an der Petrus-Damian-Schule

Die Schülerfirma „Pupils factory“ an der Petrus-Damian-Schule in Warburg wurde im aktuellen Schuljahr 2017/18 unter neuer Zuständigkeit und mit neuen Produkten neu gegründet.

Oberstes Ziel des Projektes ist es, wirtschaftliche Zusammenhänge deutlich zu machen. Die Schülerinnen und Schüler erlernen und erproben gemeinsam die Grundprinzipien unternehmerischen Handelns und eignen sich dadurch soziale sowie fachliche Kompetenzen an.

Konkret bedeutet dies, dass die Schülerinnen und Schüler durch Wissenserwerb und Erfahrungen auf ihrem Weg zu kritischen und verantwortungsvollen Persönlichkeiten gefördert werden und sich der Auswirkungen ihrer Entscheidungen und ihres Handelns für sich und andere bewusst werden.

Dabei sollen immer die ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen gleichermaßen berücksichtigt werden. Auf diese Weise wird jungen Menschen ermöglicht, die Bedürfnisse der heutigen und der zukünftigen Generationen wahrzunehmen und diese Belange entsprechend zu berücksichtigen.

Produkte sind z.B. eigene Marmeladen- und Gelee-Kreationen sowie grob gemahlenes Dinkelmehl.


Ziele des Projektes:

  • Förderung der Schlüsselqualifikationen Teamfähigkeit, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit
  • Anbahnung des Verständnisses der Marktwirtschaft
  • Verzahnung und Vernetzung mit Maßnahmen der Berufsorientierung (KAoA)
  • Unterstützung unternehmerischen Denkens und Handelns
  • Stärkung des „Existensgründergedankens“
  • Ausbau der praktischen Fähigkeiten und der fachlichen sowie überfachlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler
  • Anbahnung der Grundlagen von Marketing, Buchführung und Unternehmensführung

 

Leon (l.) und Julian präsentieren grob gemahlenes Dinkelmehl  – eines der Produkte der Schülerfirma.