Fit4future-Aktionstag an der Petrus-Damian-Schule: Prävention begeistert Kinder und Erwachsene

DSC_0014

Warburg. Dosenwurf-Staffel, Becherstapeln, Duftraten und Zucker-Quiz: Beim fit4fture-Aktionstag stellten die Grundschüler der Petrus-Damian-Schule ihre körperliche Fitness und geistigen Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis. Klassenzimmer, Aula, Bewegungsraum und Pausenhof verwandelten sich dafür in einen Parcours mit mehreren Stationen zu den drei Modulen des Präventionsprogramms. Die Kinder zeigten motorisches Geschick, erweiterten ihr Wissen zu gesunder Ernährung und trainierten ihren Geist. Die Bildungseinrichtung an der Warburger Landfurt gehört zu den insgesamt 2000 Teilnehmern an fit4future, einer gemeinsamen Präventionsinitiative der DAK-Gesundheit und der Cleveren-Stiftung.

„Der fit4future-Aktionstag ist ein echter Leuchtturm für unsere Schülerinnen und Schüler“, zeigt sich Schulleiter Michael Dorau angetan von der Aktion. „Die Kinder waren mit viel Eifer bei der Sache. Sie hatten Spaß, im Unterricht Erlerntes spielerisch und im fairen Wettstreit unter Beweis zu stellen und zu zeigen, wie geistig und körperlich fit sie sind“, so Dorau weiter. Schüler Jason bestätigt: „Das war klasse, wir haben uns bewegt und viel Neues gelernt“, so der Viertklässler. Und auch die Lehrkräfte hätten praktische Anregungen erhalten und mehr über die Idee von fit4future erfahren.

Der fit4future-Aktionstag – ein Parcours für Körper und Geist

Bewegung, Ernährung und Fitness: Diese drei Themen sind für die Schülerinnen und Schüler der Petrus-Damian-Schule von jeher fester Bestandteil des Stundenplans. Die Schule wurde daher bereits als „Bewegungsfreudige Schule NRW“ ausgezeichnet. Beim Aktionstag durchliefen die Kinder einen Parcours aus sechs Wettkampfstationen. Die Bewegungsstationen erforderten motorisches Geschick, ein Quiz testete Wissen über Ernährung und bei den Brainfitness-Stationen trainierten die Kinder Körper und Geist.
In Gruppen aufgeteilt, wetteiferten die Schülerinnen und Schüler untereinander um die Verteilung der Punkte. „Natürlich standen aber Spiel und Spaß im Vordergrund und nicht das Gewinnen. Und weil alle sich nach Kräften angestrengt haben und prima bei der Sache waren, haben wir entschieden, dass alle Klassen Gewinner sind und geehrt werden“, erklärt stellvertretende Schulleiterin Anja Kohaupt. Den Schülern jedenfalls hat es super gefallen: „Die Spiele haben sehr viel Spaß gemacht. Und wir haben einiges gelernt. Ich hätte nie gedacht, wie viel Zucker in einer Cola enthalten ist“, sagt Schüler Noel begeistert.